Manfred Burgsmüller

Manfred Burgsmüller (* 22. Dezember 1949 in Essen) ist ein ehemaliger Fußball- und American-Football-Spieler. Der Stürmer spielte zwischen 1969 und 1990 in 447 Spielen für Rot-Weiss Essen, Borussia Dortmund, den 1. FC Nürnberg und Werder Bremen in der Fußballbundesliga.

Mit seinen 213 Toren steht er auf Platz 4 der ewigen Bundesligatorschützenliste. Die 135 Bundesligatore für Borussia Dortmund bedeuten Vereinsrekord. Dennoch wurde er in der Bundesliga nie Torschützenkönig, war allerdings seit 1974 immer wieder unter den zehn besten Torschützen der Liga platziert, zweimal auf Platz 2: 1980/81 mit 27 Treffern und 1981/82 mit 22 Toren.

1978 nahm ihn Bundestrainer Helmut Schön nicht mit zur Weltmeisterschaft nach Argentinien, weil er den knapp 29-jährigen für zu alt hielt. Als er 1984 vom 1. FC Nürnberg zu Rot-Weiß Oberhausen in die 2. Bundesliga wechselte, schien die Bundesliga-Karriere des damals 34-jährigen beendet zu sein. Im Folgejahr wurde er mit 29 Treffern Torschützenkönig der 2. Bundesliga. Ende 1985 holte Otto Rehhagel daraufhin den fast 36-jährigen zurück in die Bundesliga zu Werder Bremen. Mit Werder holte Burgsmüller 1988 im hohen Fußballeralter von 39 Jahren seinen ersten Titel und wurde Deutscher Meister. 1989 und 1990 wurde Burgsmüller mit Werder Bremen jeweils Vize-Pokalsieger im DFB-Pokal. In der Nationalmannschaft spielte Burgsmüller von 1977 bis 1978 drei Mal.

Nach seiner aktiven Karriere als Fußballspieler wurde er von 1996–2002 Kicker bei Rhein Fire und dadurch mit 52 Jahren der älteste aktive Profi-Footballspieler der Welt. Zuletzt sollte er beim FC Schalke 04 eine Footballmannschaft für die World Bowl aufbauen, um die Arena auf Schalke besser auszulasten. Diese Pläne wurden aber mittlerweile bei Schalke zu den Akten gelegt.

In der Saison 2004/2005 versuchte er als Manager vergeblich den SSV Hacheney (Dortmund) vor dem Abstieg zu retten. Begleitet wurde er hierbei durch die Sendung „Helden der Kreisklasse“ des TV-Senders Kabel Eins.

   
Statistik

Burgsmüllers Länderspiele

  • 3 für Deutschland:
    • 16. November 1977 in Stuttgart: Deutschland - Schweiz 4:1
    • 14. Dezember 1977 in Dortmund: Deutschland - Wales 1:1
    • 22. Februar 1978 in München: Deutschland - England 2:1 (eingewechselt)

Burgsmüllers Bundesligaspiele

  • 224 für Borussia Dortmund
  • 115 für den SV Werder Bremen
  • 74 für Rot-Weiss Essen
  • 34 für den 1. FC Nürnberg

Burgsmüllers Bundesligatore

  • 135 für Borussia Dortmund
  • 34 für den SV Werder Bremen
  • 32 für Rot-Weiss Essen
  • 12 für den 1. FC Nürnberg