Stadionneubau

Interview zum Stadionneubau mit Rolf Hempelmann in der WAZ vom 15.10.07:

Posted by Andreas (andreas) on 15.10.2007 at 20:14
Stadionneubau >>

Wir bewegen uns im Zeitplan"

Weiter zuversichtlich: RWE-Präsident Rolf Hempelmann.

RWE-Präsident Rolf Hempelmann spricht von Fortschritten in den Verhandlungen.
Verträge mit MK Medien, den Schuldenstand auf 7 Millionen Euro einzufrieren, sind unterschriftsreif

WAZ-GESPRÄCH ZUM STADIONBAU Beim der Jahreshauptversammlung im Juli hat es RWE-Präsident Rolf Hempelmann den Mitgliedern verkündet: "Das Stadion kommt. Ich stehe persönlich dafür ein, dass wir gemeinsam innerhalb der nächsten zwölf Monate, spätestens aber bis zum 30. Juni 2008, den ersten Spatenstich erleben werden." Über den aktuellen Stand der Dinge sprach WAZ-Redakteur Rolf Hantel mit Rolf Hempelmann.


Bei der JHV haben Sie gesagt, dass mit Michael Kölmel Vorverträge bestünden, die die Schulden gegenüber MK Medien bei 7 Millionen Euro einzufrieren sollen. Werden Sie heute beim RWE-Sponsorentreffen berichten, dass es mittlerweile feste Verträge gibt?

Hempelmann: Erwarten Sie nicht allzu viel Neues. Außerdem gehört es sich so, dass neue Entwicklungen oder Sachstände auch erst in den entsprechenden Gremien des Vereins, in der Mitgliedschaft und mit den möglichen Partnern, die das neue Stadion mitfinanzieren sollen, besprochen werden.

Aber gibt es denn seit Juli überhaupt Fortschritte in den Verhandlungen mit Michael Kölmel?

Hempelmann: Auf der Grundlage der Vorverträge haben wir mittlerweile die Verhandlungen auch in der Detaildichte abgeschlossen, so dass nun unterschriftsfähige Verträge vorliegen, die Herr Kölmel allerdings noch mit seinen Partnern absprechen muss. Die Signale sind in jedem Fall positiv.

Warum zieht sich denn das Ganze so lange hin?

Hempelmann: Auf beiden Seiten sind die Terminkalender ziemlich ausgereizt. Vor allem weil Kölmel zurzeit sehr beschäftigt ist mit dem Tom-Cruise-Film über Stauffenberg, der gerade produziert wird. Aber notfalls (Hempelmann schmunzelt) müssen wir ja die Verträge direkt am Set unterschreiben. Im Ernst: Fest steht, dass wir uns einig sind in der Sache. Auch im Detail.

Wie weit sind denn die Verhandlungen mit den potentiellen Partnern, die das Stadion finanzieren sollen, vorangeschritten?

Hempelmann: Wir sprechen natürlich ständig mit allen wichtigen Partnern. Und ich muss sagen, dass bisher kein einziges Gespräch darunter war, dass ich als schlecht oder enttäuschend bezeichnen würde. Natürlich sind die Verhandlungsstände mit den jeweiligen Partnern unterschiedlich weit entwickelt, aber ich bin zuversichtlich, dass wir auch da zu einem guten Ergebnis kommen.

Das heißt soviel wie, das Stadion kommt bis spätestens 30.Juni 2008.

Hempelmann: Ich denke, dass wir uns ganz gut im Zeitplan bewegen.

Back