Stadionneubau

Thomas Strunz meldet sich zum Thema Staionneubau

Posted by Andreas (andreas) on 24.11.2008 at 21:26
Stadionneubau >>

Hallo Fans,

mit Interesse verfolge ich eure Diskussion über den Ratsbeschluss für das neue Stadion und eure Interpretationen aus verbreiteten Berichten in der Medienlandschaft. Ich kann die Emotionen auf Grund der mittlerweile langjährigen Enttäuschungen in dieser Sache total verstehen. Die daraus resultierende negative Stimmungslage bei euch entspricht allerdings nach meinem Empfinden nicht der Realität.

Ziel des Ratsbeschlusses am 26.11.2008 ist es, einen Grundsatzbeschluss zum Stadionneubau / -umbau zu bekommen und ZWEI denkbare Varianten eines Stadions für die Stadt Essen und Rot-Weiss Essen vorzustellen. Ebenso wird die neue Klub-Struktur ( Modernisierung / Professionalisierung ) aufgezeigt und die weiteren Schritte ( Kölmel / Finanzierung / usw. ) in dieser Sache detailliert vorgestellt und zur Abstimmung gebracht.

MIT EINEM POSITIVEN RATSBESCHLUSS MACHEN WIR EINEN SEHR GROßEN SCHRITT IN DIE POSITIVE ZUKUNFT UNSERES VEREINS ROT-WEISS ESSEN, AUCH WENN DIES IN DER AKTUELLEN BERICHTERSTATTUNG BISLANG SO NICHT GESEHEN WIRD BZW. TRANSPORTIERT WIRD !!!!!

Eine Variante des Stadions ist die von mir vor längerer Zeit vorgestellte Variante KOMPLETTNEUBAU auf den Trainingsplätzen an der Hafenstrasse.

Die andere in der Ratsvorlage vom 26.11.2008 angeführte Stadion-Variante ist der PHASENUMBAU mit Drehung des Spielfelds um 90 Grad.

Über diese BEIDEN VARIANTEN gibt es auf Grund der Vorlage eine Abstimmung im Rat der Stadt Essen, die dann in den kommenden Wochen bis zur nächsten Ratssitzung verfolgt werden, um am 04.03.2009 eine der beiden Varianten endgültig beschliessen zu können. Bis zu diesem Zeitpunkt können noch in Ruhe Gespräche mit möglichen Sponsoren, Investoren und der Landesregierung geführt und zum Abschluss gebracht werden. Ebenso die Lösung der Kölmel-Verträge. Auch die notwendige ausserordentliche Mitgliederversammlung kann dann in Ruhe und Sorgfalt vorbereitet und mit den Mitgliedern besprochen werden.

Beide Varianten sind machbar und bedeuten für unseren Verein die Zukunftsfähigkeit, die wir brauchen, um unseren Traum "Bundesliga-Fußball in Essen" möglich werden zu lassen.

Das es bei einem Projekt von dieser Größenordnung und diesem öffentlichen Interesses auch Kritiker gibt ist völlig klar, sollte uns aber nicht irritieren oder gar zu unbedachten Handlungen verleiten. Sei es durch Kommentare unter der Gürtellinie den Kritikern gegenüber oder sonstigen emotionalen Reaktionen.

LASST UNS ALLE DEN 26.11.2008 ABWARTEN (die 2 Tage schaffen wir doch noch locker) UND DANACH EINE ZWISCHENBILANZ ZIEHEN.

Ich bin davon überzeugt, dass wir dann alle eine veränderte Gemütslage haben werden, denn ich bin und bleibe sicher, dass wir eine moderne zukunftsfähige Fußball-Arena für Essen und für unseren Verein Rot-Weiss Essen bekommen werden.

Soviel für heute,

Thomas Strunz

Back